Cloud Sourcing Lifecycle Model

Sourcing Lifecycle Model

Das Sourcingmodell wird in die folgenden drei Haupt-Phasen unterteilt:

Phase 1 (Vorbereitung):

  • Sourcing Strategie
  • Roadmap
  • Entscheidungsfindung

Phase 2 (Ausschreibung und Verhandlung):

Weiterlesen

Here is the attachments of this Post

Virtualisierungsschichten

Aufbau eines Virtualisierungssystems besteht aus mehreren Hardware und Software Schichten und Zonen (Datacentre/Netzwerk).

Hardware:

  • Server
  • Storage
  • Netzwerk

Cloud Service Model:

Cloud Services

Cloud Services

Virtualisierungs-System:

  • Virtualisierungsschichten für Cloud-Services:
Virtualisierungsschichten
Here is the attachments of this Post

Cloud Services Providing und Brokerage

Cloud Service Brokerage (SPOC-Cloud Service Provider)

Der Cloud Service Broker übernimmt in treuhändischer Funktion die Koordination der einzelnen Cloud Services und baut daraus verbunden mit einem Mehrwert den neuen Service für den Endkunden gemäss dem vereinbartem Service Katalog.

Der Service Broker agiert als Single Point of Contact (SPOC) für alle Cloud Service Provider und auch gegenüber dem Kunde.

Service Broker Funktion:

  • Generalunternehmen (GU) gegenüber dem Kunde
  • Vertragsbeziehung Kunde-Broker
  • Vertragsbeziehung Broker-Provider / Multiprovider
  • Single Point of Contact (SPOC)
  • Mehrwert durch Integration von verschiedenen Cloud Services

Weiterlesen

Here is the attachments of this Post

End to End SLA und Verfügbarkeit

End to End (E2E) Service Levels Agreements:

Bei der Berechnung von Service Levels für die End to End Verfügbarkeit werden die einzelnen Services entsprechend miteinander multipliziert (serielle Verkettung der einzelnen Services).

Beispiel:

SLA 1 (Server)= 99.5% , SLA 2  (Netz) = 99.5%, SLA 3 (Internet Gateway) = 99.0%  

E2E Service Level Agreements Verfügbarkeit:  98.0% (99.5*99.5*99.0)

 

End to End SLA Verfügbarkeit

E2E SLA Verfügbarkeit

Weitere Informationen zu Service Levels Agreements (SLA) und IT Services, Service Katalog

Here is the attachments of this Post

Service Level Verfügbarkeit und Ausfallzeiten des Services (KPI)

Verfügbarkeit und maximale Ausfallzeiten eines Services oder Applikation bei 7x24h Betriebszeit.

Bei mehreren Service Ketten wie zum Beispiel einer ERP Lösung werden die einzelnen Services serielle verkettet und die maximale Verfügbarkeit wie folgt berechnet:

KPI SLA End to End Verfügbarkeit:

SLA1 * SLA2 * SLA3 respektive 99.5% * 99.5% * 99.5% =  98.5%

Maximale Gesamtausfallzeit bei 7x24h Betriebszeit für die geforderten Service KPIs:

SLA Verfügbarkeit und Ausfallzeiten (KPIs)

SLA Verfügbarkeit und Ausfallzeiten (KPIs)

Here is the attachments of this Post

Anforderungen an die Applikationen für Cloud Services

Um eine Applikation für den Betrieb respektive Hosting für ein Cloud Service effizient zu betreiben, müssen im Design der Anwendungen einige Punkte beachtet werden.

Wichtige Punkte für Cloud Anwendung:

  •  Applikations Anforderungen für Cloud Services

Applikations Anforderungen für Cloud Services

Here is the attachments of this Post

Cloud Service Preismodelle (Teil1)

Cloud Preis- und Verrechnungsmodelle:

Bei der Leistungsverrechnung von Cloud Services  werden je nach Anbieter diverse Stückkosten verrechnet. Bei den meisten Cloud Anbietern ist der effektive Endpreis nur mittels Simulation von der Basis der zukünftigen Verbrauchswerte möglich.

Einfluss Faktoren und Preiskomponenten:

Hardware:

  • CPU Leistung respektive Anzahl CPU und Leistungsklasse
  • CPU Verbrauch
  • Storage (Belegt oder Allokiert)
  • Netzwerk Anschluss
  • Traffic (Up- und Down Load Datenmengen)
  • Redundanzen (Failover, Standby Systeme)


Software:

  • Betriebsystem
  • Middleware
  • Tools
  • Virenscanner


Betriebsaufwände:

  • Internet Anschluss / Bandbreite
  • Security
  • Verfügbarkeit
  • Reaktionszeiten
  • Supportzeiten


Zusatzleistungen / Zusatzaufwände:

  • Aktivitäten nach Aufwand
  • IP Adressen
  • Data Migration (import und export Big Data)
  • Projekte
  • Support


Vertrags Eckwerte:

  • Minimale Vertragslaufzeit
  • Kündigungsfristen
  • Pönale
  • Datenschutz
  • Auditklausel
  • Preisstabilität / Teuerung
Here is the attachments of this Post

Vorteile bei Outsourcing und Cloud Services

Vorteile bei Sourcing:

Optimierung der Leistungen:

  • Steigerung der Service Erfüllung
  • Garantierte Service Levels und definierte KPIs (definierter Leistungsumfang)
  • Skalierbarkeit der Lösungen (Anpassungen an Mengen und kurzfristig benötigte Leistungen)
  • Know How und Anzahl der Fachexperten
  • Reifegrade bei den ITIL Prozesse / ISO 2000 Zertifizierter Dienstleister

Businessumfeld:

  • Verringerung der Geschäftsrisiken
  • Verfügbarkeit von Fachpersonal
  • Reduktion der Fertigungstiefe in der IT¨
  • IT Prozesse
  • IT Governance

Optimierungen:

  • Mengeneffekte
  • CapEx vs OpEx (Verschiebung Investitionen nach Betriebskosten)
  • Personalkosten
  • Kostentransparenz
  • Servicekatalog
  • Effizienzsteigerung
  • Prozesse

Risiko Outsourcing Projekte:

Risiko Sourcing Projekte

Risiko Sourcing Vorhaben

Here is the attachments of this Post